< Zurück

Ski und mentales Selbstmanagement

Ski und mentales Selbstmanagement – 22.-25.3.2018

Kaprun/ Kitzsteinhorn

Feuer & Flamme statt ausgebrannt! Natur und Bewegung als Metapher für optimale Lebensbalance und gesunde Leistung

– für Skifahrer und Nicht-Skifahrer!

Seminar und "Kurz-Auszeit" mit Dr. Gunther Schmidt, Dunja Lang, Dr. Klaus Höfle

Skifahren als Metapher für den Umgang mit Herausforderungen in einer komplexen Welt – oder: wie wir die eigene Lebensbalance und Leistungsfähigkeit fördern

Das eigene Potenzial und die vorhandenen Fähigkeiten genau dann abrufen zu können, wenn man sie braucht, das ist die Voraussetzung für persönlichen Erfolg. Egal, ob als Manager, Führungskraft oder als Sportler. Ratschläge, wie man sich selbst optimal organisiert und fokussiert, gibt es viele – aber was hilft wirklich?

Wo können wir ansetzen? Sportler – und mittlerweile auch viele Manager – nutzen gezielt die Konzepte von Mentalem Training und andere Fokussierungstechniken sowie Erkenntnisse der modernen Hirnforschung, um Bewusstes und Unbewusstes optimal zu synchronisieren, um Körper und Geist in Einklang zu bringen.

Hier setzt das Seminar an: wir nutzen Skifahren als Metapher für den Umgang mit dem "alltäglichen Wahnsinn" und komplexen Herausforderungen.  Wir reflektieren unseren eigenen Alltag und fördern körperliche und mentale Fitness. Seminareinheiten und Skifahren finden im Wechsel statt, um optimal vom Programm profitieren zu können. Das Seminar ist aber auch für Nicht-Skifahrer geeignet, die die herrliche Umgebung und Natur für Spaziergänge oder andere Aktivitäten nutzen wollen. Auch "Nicht-Skifahrer" finden in Kaprun einiges in der Natur geboten und können vom sportiven Umfeld profitieren, z.B. beim Langlaufen, Eisklettern, Wandern oder beim "Chillen" in der Iglu-Lounge auf dem Gipfel des Kitzsteinhorns.

 Warum Sie teilnehmen sollten

An diesem Seminar sollten Sie teilnehmen, wenn ihr mentales Selbstmanagement künftig noch besser einsetzen wollen. Wenn Sie dazu noch ein interessantes Seminar in einer angenehmen, inspirierenden Lernumgebung verbringen wollen und Freude an den Bergen und an Bewegung haben, sind Sie hier richtig.

Dr. Gunther Schmidt, als internationaler Pionier der Hypnotherapie, wird uns diverse Impulse zum besseren mentalen Selbstmanagement, Resilienz und zur Burnout-Prophylaxe geben. Dr. Klaus Höfle und Dunja Lang geben ihr Know-how, ihre Erfahrungen, sowie Tipps, Tricks, Techniken aus der Praxis an die Teilnehmer weiter und erarbeiten gemeinsam mit den Teilnehmern Strategien für besseres Selbstmanagement.

Methodik

  • Trainerinput, Diskussion und Gespräch im Plenum und in der Gruppe, Gruppenarbeit, Selbstreflexion, kollegiale Beratung, geführte Imagination und Visualisierung, mentales Training.

optional: Ski-Guide – mentale Impulse für Zusammenspiel von Körper und Geist

  • Klaus Höfle bietet am Freitag und Samstag optional in wechselnden Kleingruppen einen sog. "Ski-Guide" an. Wir fahren beim "Ski-Guide" gemeinsam Ski – und halten immer wieder gemeinsam inne, um von ihm als Trainer neue Impulse, z.B. Variationen in der Bewegung und der Art und Weise des Skifahrens zu erhalten, ggf. ergänzt um Videoanalyse. Um hier optimal zu profitieren, sind "geübte" Skifahrkenntnisse und flüssiges, sicheres Skifahren sinnvoll, "Technik" ist dabei sekundär. Es geht darum, sich selbst im Skifahren als Persönlichkeit optimal in Balance zu bringen und "auszudrücken".

Zahlen, Daten, Fakten

Wann: Donnerstag 22.3.2018. bis Sonntag 25.3.2018

Beginn: 22.3.2018· 15.30 Uhr

Ende: 25.3.2018· Abreise oder freies Skifahren

Wo: Kaprun, Kitzsteinhorn, Hotel „Das Alpenhaus“, www.alpenhaus-kaprun.at

Investition: ab 290 Euro zzgl. Mwst. (Frühbucherpreis bis 31.12.2017), bei Buchung bis 15.2.2018: 320 Euro zzgl. Mwst., danach 350 Euro zzgl. Mwst.

Ihre Trainer: Dr. Klaus Höfle, Dunja Lang, Dr. Gunther Schmidt im "integrativen Wechsel".

Anmeldung – ausschließlich mit unten beigefügtem Formular an Dunja Lang 

Hier finden Sie Ausschreibung und Anmeldeformular als pdf: Ski_Mentales_Selbstmgmt_2018