< Zurück

Hypno-Systemik

Hypno-Systemik: damit Ihr Autopilot weiß, wo er hin soll

Hypnosystemische Methoden sowie Erkenntnisse aus Neurowissenschaften und “Mentalcoaching” sind für mich zu einem wertvollen Handwerkszeug geworden. Allen gemeinsam ist, dass sowohl bewusste als auch unbewusste Prozesse verstanden und einbezogen werden.

Es gibt Themen, Anliegen und Probleme, die sich mit “Ratio” alleine nicht lösen lassen. Häufig sind diese Phänomene unbewusster oder unwillkürlicher Art; Letzteres heißt, dass sie zwar im Bewusstsein liegen, aber nicht mit willentlichem Entschluss allein beeinflusst werden können. Für diese Anliegen eignen sich besonders Beratungs- und Problemlösungsmethoden aus dem mentalen Training und der modernen Hypnotherapie in Kombination mit systemischen Methoden. Gearbeitet wird dabei unter anderem mit inneren Bildern und Imaginationen, bei denen anspruchsvolle Situationen wie in einem Film “durchsimuliert” werden.

Der Hypno-Systemische Ansatz nach Dr. Gunther Schmidt ist ein Modell, mit dem die Erkenntnisse ericksonscher Hypnotherapie in systemische Ansätze integriert werden. Der Vorteil: Auch unbewusste Phänomene werden damit bearbeitbar. Probleme werden dadurch angegangen, dass vorhandene Potenziale und Ressourcen genutzt werden und man mittels geeigneter Fokussierungsmethoden von einer “Problemtrance” zu einer “Lösungstrance” kommt. “Trance” ist dabei ein natürlicher Prozess, der für die eigenen Ziele genutzt wird.

Alltägliche Beispiele für einen “Trancezustand”: Eine Person versenkt sich in ihr Buch, die darin vorkommenden Personen/ Gestalten werden in der Vorstellung oft sehr real und der Leser nimmt nur noch wenig um sich herum wahr. Ein Bereichsleiter fokussiert sich mit seinen Mitarbeitern in einem speziellen Rahmen jenseits der Alltagshektik und lässt die “Vision” für das kommende Jahr vor den Augen seiner Mitarbeiter entstehen. 

Hypno-Systemische Methoden gewährleisten also für Sie mehr Autonomie im Denken und Handeln, indem unerwünschte bzw. unbewusste Mechanismen in Ihrem Sinne zielorientiert beachtet und genutzt werden.

Der “Klassiker” für Hypno-Systemische Methoden stellen sicher innere Blockaden aufgrund von “Stress” bei Wettkämpfen, Auftritten, Prüfungen oder inneren Zielkonflikten dar. Aber auch für Teams und Organisationen ist dieser Ansatz hoch wirksam. Meine eingesetzten Methoden grenzen sich klar in handwerklicher und ethischer Hinsicht von dem “Bühnenhokuspokus” ab, mit dem Hypnose Know-how leider oft in Verbindung gebracht wird.

Ergänzend dazu setze ich insbesondere für das Thema “Auftritts-, Sport-, Prüfungscoaching” PEP (‘Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie’ nach Dr. Michael Bohne) als wirksame Methode ein, die Blockaden aufspürt und auflöst, u.a. durch sog. “Klopftechniken” auch körperlich abbaut und Selbstwirksamkeit trainiert und optimiert. Dazu wird optimale innere Fokussierung trainiert und gefördert.

Als Sozialwissenschaftlerin und Sozialpädagogin verfüge ich über eine profunde psychologische Kompetenz und Ausbildung sowie über solide mehrjährige Kompetenz und Ausbildungen in Coaching, Beratung, Therapie sowie über diverse Zertifizierungen renommierter Organisationen, z. B. als systemische Supervisorin (DGSF), systemischer Coach (DBVC).

< Zurück